Design Logo

Allgemeines

Für die kommende Amtsperiode des Stiftungsrates der Pensionskasse Post, welche am 1. Januar 2022 beginnt und vier Jahre dauert, können die aktiv und teilaktiv Versicherten sowie die Bezüger einer Invalidenrente die Vertretung der Arbeitnehmenden wiederum basisdemokratisch wählen. Die Wahlen finden im Herbst 2021 statt.

Die ersten Wahlen der Vertretung der Arbeitnehmenden in den Stiftungsrat wurden im 2017 durchgeführt. Diese ermöglichten erstmals einer Freien Kandidatin aus dem Kreis der aktiv Versicherten die Einsitznahme in das oberste Organ der Pensionskasse Post. Zuvor waren die fünf Sitze der Vertretung der Arbeitnehmenden reglementarisch den Personalverbänden Syndicom und transfair zugesichert. Diese Zuteilung basierte dabei auf dem damaligen gewerkschaftlichen Organisationsgrad des Personals der Schweizerischen Post.

Seit der Gründung der Pensionskasse Post im 2002 hat sich der Organisationsgrad der Personalverbände indes verändert. Der Stiftungsrat der Pensionskasse Post hat sich denn auch der Thematik der angemessenen Repräsentation aller Versicherten im obersten Organ angenommen und die bestehende Regelung kritisch hinterfragt.

Daraus resultierte im 2016 der Entscheid, für die Amtsperioden des Stiftungsrates 2018 und folgende die Vertretung der Arbeitnehmenden in basisdemokratischen Wahlen durch die aktiv, teilaktiv und eine Invalidenrente beziehenden Personen bestimmen zu lassen. Ein entsprechendes Wahlreglement wurde erarbeitet, vom Stiftungsrat in Kraft gesetzt und von der Bernischen BVG- und Stiftungsaufsicht geprüft und genehmigt.

Für die nun bevorstehenden Wahlen 2021 der Vertretung der Arbeitnehmenden in den Stiftungsrat der Pensionskasse Post können wiederum aktiv oder teilaktiv bei der Pensionskasse Post versicherte Personen frei kandidieren und sich der Wahl in das oberste Organ stellen.

Die Personalverbände Syndicom und transfair haben gemäss Wahlreglement ebenfalls die Möglichkeit, Kandidaten zu benennen und diese zur Wahl vorzuschlagen.

Detaillierte Informationen zum Stiftungsrat und dessen Aufgaben, den rechtlichen Grundlagen für die Wahlen, dem Wahlprozess und den wichtigsten Terminen finden sich in den entsprechenden Rubriken.

Für aktiv und teilaktiv Versicherte, welche sich für eine Kandidatur als Vertreter der Arbeitnehmenden im Stiftungsrat interessieren, ist insbesondere die Rubrik "Kandidieren" zu beachten.

Das gesamte Wahlverfahren wird vom dafür eigens konstituierten Wahlbüro begleitet und überwacht. Die Zusammensetzung des Wahlbüros und dessen Aufgaben finden sich unter der Rubrik "Wahlbüro".

Die Wahl der Vertretung der Arbeitgeber in den Stiftungsrat der Pensionskasse Post wird wie bis anhin von der Konzernleitung der Schweizerischen Post AG bestimmt.

Pensionskasse Post

Viktoriastrasse 72

3000 Bern 22

Tel.


+41 (0)58 338 56 66

Fax duplicate #1

+41 (0)58 667 63 77

MENUHOMESPRACHEKONTAKTSUCHE