Design Logo

Performance

Zahlen per 31.03.2022

Die Aktienmärkte sind sehr Verhalten ins Jahr 2022 gestartet und verzeichneten bereits in den ersten Wochen Korrekturen. Nach einem positiven und erfolgreichen Jahr 2021 kehrte die Volatilität an die Finanzmärkte zurück. Insbesondere die Inflationserwartungen sowie steigende Zinsen sorgten für fallende Aktienpreise. Speziell in den USA, wo hohe Inflationsraten beobachtet werden, hat der Zinsnormalisierungspfad der Zentralbank an Fahrt aufgenommen. So lassen höhere Zinsen die Risikoprämien der Aktien schrumpfen und drücken auf die Preise der Obligationen.
Unsicherheiten, ausgelöst durch den Ukraine-Krieg, dämpften zusätzlich die Stimmung der Anleger und führten zu deutlichen Senkungen der Wachstumsprognosen für den westlichen Wirtschaftsraum.

Auf Gesamtportfolioebene betrug die Performance im ersten Quartal -1.26%. Die Aktien und Obligationen steuerten aufgrund des steigenden Zinsniveaus am stärksten zu diesem negativen Anlageresultat bei. Positive Performancebeiträge erzielten hingegen die Immobilien und die Alternativen Anlagen. Gegenüber der Benchmark resultierte im ersten Quartal eine erfreuliche Outperformance von +0.53%-Punkten.

Geschätzter Deckungsgrad

Beim ausgewiesenen provisorischen Deckungsgrad für das laufende Geschäftsjahr handelt es sich um einen grob berechneten Richtwert. Das per Stichtag der unterjährigen Berechnung aktuell vorhandene Vermögen wird dabei der linear fortgeschriebenen Passivseite (Sparkapitalien der aktiv Versicherten und Deckungskapital der Rentenbezüger mit deren Verzinsung) gegenübergestellt. Mutationen im Versichertenbestand sind dabei nicht berücksichtigt.

Performance-Update per 30. Juni 2022 inklusive provisorischem Deckungsgrad folgt Ende Juli 2022.

Pensionskasse Post

Viktoriastrasse 72

3000 Bern 22

Tel.


+41 (0)58 338 56 66

Fax duplicate #1

+41 (0)58 667 63 77

MENUHOMESPRACHEKONTAKTSUCHE