Schliessen
Design Logo

Performance

Zahlen per 31.12.2018

Der synchrone globale Wirtschaftsaufschwung neigt sich langsam dem Ende zu. Während die USA nach wie vor ein hohes Wachstum verzeichnen, hat sich die Wachstumsdynamik in der Eurozone etwas abgeschwächt. Die Renditen an den Obligationenmärkten haben sich unterschiedlich entwickelt. Durch den schwelenden globalen Handelskonflikt wurden die Staatsanleihen sicherer Länder wieder vermehrt nachgefragt, was die Kurse angetrieben und die Renditen geschmälert hat. Während die US Zentralbank FED weitere Zinsschritte angekündigt hat, dürften Leitzinserhöhungen in Europa wohl erst im kommenden Jahr spruchreif sein. Dies allerdings nur unter der Voraussetzung, dass gewisse Länder in Europa nicht in Schieflage geraten. Nach neuen Höchstständen im September verloren die globalen Aktienmärkte deutlich an Wert, dies nicht zuletzt aufgrund der zunehmenden Risiken im Zuge der weltweiten Handelsstreitigkeiten. Auf dem Schweizer Wohnungsmarkt herrscht weiterhin eine rege Bautätigkeit. Die grosse Anzahl Neuwohnungen führt vor allem in peripheren Lagen zu höheren Leerständen, was auf die mit Immobilien erzielbare Rendite drückt. Trotzdem konnte mit Immobilien im Vergleich zu Aktien und Anleihen eine deutlich bessere Performance erzielt werden.

Auf Gesamtportfolioebene betrug die Performance im vierten Quartal -1.85%. Gegenüber der Benchmark resultierte eine Outperformance von +0.51%-Punkten. Für das ganze Jahr resultiert eine Anlagerendite von -1.91%. Diese liegt +0.69%-Punkte über der von der Benchmark erzielten Rendite.

Geschätzter Deckungsgrad

Beim ausgewiesenen provisorischen Deckungsgrad für das laufende Geschäftsjahr handelt es sich um einen grob berechneten Richtwert. Das per Stichtag der unterjährigen Berechnung aktuell vorhandene Vermögen wird dabei der linear fortgeschriebenen Passivseite (Sparkapitalien der aktiv Versicherten und Deckungskapital der Rentenbezüger mit deren Verzinsung) gegenübergestellt. Mutationen im Versichertenbestand sind dabei nicht berücksichtigt.

Performance-Update per 31. März 2019 inklusive provisorischem Deckungsgrad folgt Ende April 2019

Pensionskasse Post

Viktoriastrasse 72

3000 Bern 22

Tel.


+41 (0)58 338 56 66

Fax

+41 (0)58 667 63 77

MENUHOMESPRACHEKONTAKTSUCHE